Zahnärztlicher
Bezirksverband
Oberbayern
☰ Menü

Wenn Ihre Auszubildende die Abschlussprüfung nicht bestanden hat

Bitte beachten Sie, dass der Ausbildungsvertrag Ihrer Auszubildenden bei nicht bestandener Abschlussprüfung zum vereinbarten Datum endet (i.d.R. der 31. August). Eine automatische Verlängerung des Ausbildungsvertrags findet nicht statt. Ihre Auszubildende kann ihren Ausbildungsvertrag jedoch bis zur nächstmöglichen Abschlussprüfung verlängern, wenn sie unverzüglich einen entsprechenden Verlängerungsantrag an Sie als Ausbilder richtet (vgl. § 21 Abs. 3 BBiG). Dies muss dem ZBV Oberbayern schriftlich bekanntgegeben werden. Zur Verlängerung der Ausbildung müssen beide Ausbildungsverträge dem ZBV Oberbayern zugesandt werden (das Praxisexemplar und das Azubiexemplar). Sofern Sie den Ausbildungsvertrag verlängern, besteht gem. Art. 39 BayEUG Berufsschulpflicht bis zum Ende des Schuljahres, in dem ihre Auszubildende das 21. Lebensjahr vollenden wird. Davon ausgenommen sind Auszubildende mit Hochschulzugangsberechtigung.

Kontakt
Für Aus- & Fortbildung

Ruth Hindl

Verwaltung der Fortbildungskurse für Zahnärzte und Zahnmedizinische Fachangestellte.